Tischfußball als Aggressionskiller

Viele Menschen bauen tagsüber sehr viel Frust auf . Und bekommen bis zum Wochenende nur selten die Gelegenheit dazu, ihre Frust durch eine konstruktive Freizeitbeschäftigung abzubauen. Leider scheint es immer noch zur gängigen Praxis zu gehören, dass der von Stress geplagte deutsche Bürger sich mit Alkohol, Zigaretten oder einem anderen Laster von seinen Stresssymptomen zu befreien versucht. Kurzfristig mag diese Taktik vielleicht von Erfolg gekrönt sein, aber auf lange Sicht werden die gesundheitsschädlichen Folgen überwiegen. Schwerwiegender erscheint in diesem Zusammenhang auch noch zu sein, dass sich Stress auf diese Weise nur selten abbauen lässt.

Zumindest ist es wissenschaftlich erwiesen, dass durch den Konsum von Alkohol und Nikotin der Stress nicht vermindert werden kann. Es mag nicht zum Schaden der Psyche zu sein, wenn man etwa nach einer sportlichen Betätigung in einer gemeinsamen gemütlichen Runde zu einer Zigarette neben einem Glas Bier greift.
Aber das alleinige Allheilmittel scheint diese Kombination für den Stressabbau nicht zu sein. Wut und Aggressionen sind meist die Folge. Aus diesem Grund sollte man das Problem gleich beim Ansatz lösen und erst gar nicht in die erste Falle tappen. Im folgenden Teilbereich des Artikels wollen wir dem Leser eine Möglichkeit vorstellen, wie Stress gleich im Vorfeld mit langfristig angestrebtem Erfolg vermieden und abgebaut werden kann. Ist der erste Schritt einmal getan, wird auch Wut und aggressives Verhalten nicht entstehen können.

Mit dem Profi Tischkicker:
Wut und Aggressionen abbauen

weißer Kickertisch Deutscher Meister
Tischkicker Deutscher Meister

Natürlich gibt es viele Alternativen zu den oben beschriebenen Stressabbauszenarien. Neben sportlicher Betätigung im Fitnessstudio könnte eine aktive Freizeitgestaltung im Freien eine solche Alternative darstellen. Wir wollen konkret auf die Möglichkeit von Tischfußballspiel hinweisen. Denn auf als Kickertisch Profi wird man mit enormen Spaßfaktor zum Antistress und gleichsam zum Profi Tischkicker. Einen Kickertisch kaufen sich die meisten Menschen auch gemeinsam. So zum Beispiel legen vier Kumpels ihr Erspartes zusammen, um einen Kickertisch kaufen zu können.

Mit einigen Hundert Euro ist man schon dabei. Man hat dann nicht nur einen Kicker Profi beim Hobby vereint, sondern es können gleichzeitig vier Profis auf dem Platzstehen.. Der Entspannungsfaktor kann somit auch de facto aufsummiert und kumulativ betrachtet werden. Ob man sich nun einen Kickertisch kaufen möchte der 350 Euro kostet.
Oder besser gleich einen Profi Tischkicker für 700 Euro anschafft, bleibt dem Quartett der Profi Tischkicker überlassen. Die Auswahl ist natürlich sehr individuell auf jeden Kickertisch Profi hinauszulegen. Es sind auf alle Fälle unterschiedliche Aspekte zu betrachten bevor eine finale Entscheidung getroffen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.