Ein Tischkicker für hundertprozentigen Spaß

Wussten Sie,
dass ein Franzose, genauer ein Mitarbeiter des Automobilherstellers Citroen,
den ersten Tischkicker hergestellt hat?!
Das passierte bereits um die Jahrhundertwende – und was damals auf enorme Freude gestoßen ist,
ist bis heute so geblieben!
Ein Tischkicker ist heutzutage kaum wegzudenken und überall ist er aufzufinden:
In Kneipen, Bars, Feriendörfern und sogar bei vielen Leuten zu Hause, als sehr beliebter Freizeitkicker für die ganze Familie.

Profi-Tischkicker aus Leidenschaft

profi tischkicker von oben
Tecball Tischkicker von oben

Mit Liebe zum Spiel entwickelte sich das Tischfußball zu einem der unterhaltsamsten Beschäftigungen in der Gesellschaft.
Die erste Deutsche Tischfußball-Meisterschaft wurde 1967 ausgerichtet.
Der DTFB (Deutscher Tischfußball Bund) wurde anschließend, bereits zwei Jahre später, erfolgreich gegründet.
Im Laufe der Jahre kamen einige Turnierserien und Vereinsgründungen sowie Verbände hinzu und einige leidenschaftliche Spieler entwickelten sich zu sagenhaften Tischkicker-Profis.
Heute gibt es hierzulande 13 Landesverbände mit mehr als 7000 aktiven Spielern und darunter sind einige, die es richtig drauf haben!

Tischfußball für jedermann

Tischfußball-Spieler sind sich sicher einig:
Ein Kicker-Tisch macht verdammt gute Laune!
Ob nun Profi- oder Freizeit-Spieler, die Stunden vergehen im Nu beim Spielen und einmal angefangen, ist es schwer damit aufzuhören.
Es gibt teure Tische für Tischkicker-Profis, doch es gibt auch tolle Tische mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Doch für welchen Tisch Sie sich auch entscheiden, das allein entscheiden nur Sie, in Anbetracht Ihrer eigenen Vorlieben.
Es empfiehlt sich, einen Tisch vor dem Kauf auszuprobieren, denn jeder Kicker-Tisch spielt sich anders und kann sich bei der Anwendung ein wenig anders »anfühlen«.
Profi-Tischkicker sind in der Lage, einen Tisch-Kicker genau zu bewerten.
Sie haben jahrelange Erfahrung beim Spielen und wissen, worauf es ankommt.
Als Hobby-Spieler gehen Sie sicher mehr nach Ihrem Gefühl.
Wenn Sie einen Tischkicker für sich oder Ihre Kinder kaufen, dann gibt es mit Sicherheit einen guten und preiswerten Tisch,
der Ihnen gemeinsam viel Freude bereiten wird.

Bei einem Spiel geht es zwar in der Regel ums gewinnen,
aber der eigentliche Sieg, ist der Spaß, den alle zusammen haben, während der vielen Stunden des Miteinanders.

Tischfußball als Aggressionskiller

Viele Menschen bauen tagsüber sehr viel Frust auf . Und bekommen bis zum Wochenende nur selten die Gelegenheit dazu, ihre Frust durch eine konstruktive Freizeitbeschäftigung abzubauen. Leider scheint es immer noch zur gängigen Praxis zu gehören, dass der von Stress geplagte deutsche Bürger sich mit Alkohol, Zigaretten oder einem anderen Laster von seinen Stresssymptomen zu befreien versucht. Kurzfristig mag diese Taktik vielleicht von Erfolg gekrönt sein, aber auf lange Sicht werden die gesundheitsschädlichen Folgen überwiegen. Schwerwiegender erscheint in diesem Zusammenhang auch noch zu sein, dass sich Stress auf diese Weise nur selten abbauen lässt.

Zumindest ist es wissenschaftlich erwiesen, dass durch den Konsum von Alkohol und Nikotin der Stress nicht vermindert werden kann. Es mag nicht zum Schaden der Psyche zu sein, wenn man etwa nach einer sportlichen Betätigung in einer gemeinsamen gemütlichen Runde zu einer Zigarette neben einem Glas Bier greift.
Aber das alleinige Allheilmittel scheint diese Kombination für den Stressabbau nicht zu sein. Wut und Aggressionen sind meist die Folge. Aus diesem Grund sollte man das Problem gleich beim Ansatz lösen und erst gar nicht in die erste Falle tappen. Im folgenden Teilbereich des Artikels wollen wir dem Leser eine Möglichkeit vorstellen, wie Stress gleich im Vorfeld mit langfristig angestrebtem Erfolg vermieden und abgebaut werden kann. Ist der erste Schritt einmal getan, wird auch Wut und aggressives Verhalten nicht entstehen können.

Mit dem Profi Tischkicker:
Wut und Aggressionen abbauen

weißer Kickertisch Deutscher Meister
Tischkicker Deutscher Meister

Natürlich gibt es viele Alternativen zu den oben beschriebenen Stressabbauszenarien. Neben sportlicher Betätigung im Fitnessstudio könnte eine aktive Freizeitgestaltung im Freien eine solche Alternative darstellen. Wir wollen konkret auf die Möglichkeit von Tischfußballspiel hinweisen. Denn auf als Kickertisch Profi wird man mit enormen Spaßfaktor zum Antistress und gleichsam zum Profi Tischkicker. Einen Kickertisch kaufen sich die meisten Menschen auch gemeinsam. So zum Beispiel legen vier Kumpels ihr Erspartes zusammen, um einen Kickertisch kaufen zu können.

Mit einigen Hundert Euro ist man schon dabei. Man hat dann nicht nur einen Kicker Profi beim Hobby vereint, sondern es können gleichzeitig vier Profis auf dem Platzstehen.. Der Entspannungsfaktor kann somit auch de facto aufsummiert und kumulativ betrachtet werden. Ob man sich nun einen Kickertisch kaufen möchte der 350 Euro kostet.
Oder besser gleich einen Profi Tischkicker für 700 Euro anschafft, bleibt dem Quartett der Profi Tischkicker überlassen. Die Auswahl ist natürlich sehr individuell auf jeden Kickertisch Profi hinauszulegen. Es sind auf alle Fälle unterschiedliche Aspekte zu betrachten bevor eine finale Entscheidung getroffen wird.

Profi Tischkicker Training einmal anders

Die meisten Hobbykicker werden wohl etwas erstaunt darüber sein, dass man auch abseits des Fußballplatzes aktiv an seinen Fähigkeiten im Spiel arbeiten kann. Wenn so etwas als Randnote in einem Trainingsmagazin erscheint, wird man wohl an Widerstandstraining im benachbarten Fitness Center denken. Wohl kaum wird der Gedanke auf ein Trainingsspiel am Kickertisch umschweifen. Noch weniger wird man daran denken, als Tischfussball Spieler eine professionelle Trainingseinheit zu absolvieren. Man muss kein Profi sein, um die Vorteile am Kickertisch für das eigentliche Fußball Training zu erkennen. Natürlich wird man weder die körperliche Fitness auf dem Mini-Spielfeld trainieren können noch den physischen Präsenzposten auf dem Spielfeld ersetzen können. Dennoch bietet das Trainingsspiel an einem Kicker für den Fußballer einige Vorteile, an die man als Spieler denken sollte.

Genieße die Vorteile am Kickertisch.

Die Vorteile, die man als Kicker Spieler für das Fußballtraining erhalten kann, sind enorm. Vor allem das taktische Spielgefühl lässt sich am Kicker nach dem Fußballtraining effektiv trainieren. Dazu muss man sich nur in ein Trainingsspiel auf dem Platz hineinversetzen und bildlich, im Gegenzug dazu, das Spiel als Tischkicker Spieler vorstellen. Als einzelner Spieler erhält man auf dem Platz niemals die Übersicht wie man sie am Profi Kickertisch erhalten kann.

Leonhart Tischkicker in weiß.
Serie s4P
Leonhart Kickertisch S4P

Daraus ergibt sich die Möglichkeit, die Anweisungen des Trainers hinsichtlich einer verbesserten Aufstellung aller Spieler zu trainieren. Zwischendurch kann man mit dem Trainingspartner auch die Aufstellung und Spielerpositionen diskutieren. Auf dem Platz ist das schon allein aufgrund der Distanz zwischen den einzelnen Spielern gar nicht so leicht möglich. Man lernt als Tischfussball Spieler also nicht nur sehr viel über das taktische Spielgefühl, sondern kann sich die einzelnen Spielzüge genauer ansehen.

Entspannende Momente beim Trainingsspiel

„Last but not least“ ergeben sich als Kicker Profi auch viele Momente zur aktiven Entspannung, weil man als Profi Tischfussball Spieler nach dem Fußballtraining auch sehr gut entspannen kann. Schließlich solltest du auch zwischen aktiver und passiver Entspannungstechnik unterscheiden.

Ein Profi Tischkicker zu Hause?

Nun stellt sich für viele interessierte Spieler die Frage, ob sich die Anschaffung von einem Profi Tischkicker für den privaten Gebrauch lohnt. Wer selten spielt und mit Freunden ein paar Spiele wagen möchte, der kann sicherlich von einem solchen Modell absehen. Für ein Spiel zwischendurch eignen sich auch Tische aus der mittleren Preisklasse hervorragend. Aber wer bereits in jungen Jahren gerne und oft gespielt hat, der sollte sich doch einmal mit einem hochwertigen Profi-Tisch beschäftigen.

Auch für Mitglieder von Vereinen gilt diese Überlegung. Wer ein entsprechendes Equipment in seinem Hobbyraum hat, der kann mit diesem optimal die neuen Strategien und Tricks üben und leidenschaftlich üben.

Allerdings gibt es auch ein paar Punkte zu bedenken. Diese erstrecken sich von der Anschaffung bis hin zur Pflege und Reparatur.

Grauer Kickertisch Deutscher Meister.
Tischkicker Deutscher Meister Profi

Wenn ein professionelles Zubehör angeschafft werden soll, gibt es mehrere Möglichkeiten. Im Fachhandel und online sind neue Profi Tischkicker erhältlich. Um das geeignete Modell zu finden, können die Hersteller gewählt werden, an denen im Verein trainiert oder in Turnieren gespielt wird. Zu bedenken ist dabei aber, dass die Neuanschaffung im Profi-Bereich oftmals kostenintensiv ist. Erste Ersparnisse kann ein Preisvergleich bringen, der online durchgeführt wird.

Denkbar ist aber auch, dass ein professioneller Tisch von einem anderen Spieler abgekauft wird. Hierfür gibt es Börsen, in denen die einzelnen Geräte zum Verkauf angeboten werden. Auch online können sich gebrauchte und gut erhaltene Modelle finden lassen. Dafür lohnt sich ein Blick in Online-Auktionen und Kleinanzeigen. Der Vorteil dieser Variante ist, dass die Preise sich häufig noch verhandeln lassen. Auf diese Weise sind weitere Ersparnisse möglich.

Wenn der Profi Tischkicker defekt ist

Sollte der Kicker einmal defekt sein und eine Reparatur benötigen, gibt es auch unterschiedliche Wege, um an die benötigten Ersatzteile zu kommen. Ideal ist es, wenn man selbst oder ein Vereinsmitglied die Reparatur oder den Austausch einzelner Komponenten übernehmen kann. Hierdurch werden die Kosten zusätzlich gering gehalten. Auch bei der Beschaffung der neuen Teile ist das Sparen möglich.

Offline aber auch im Netz gibt es auch hierfür Kleinanzeigen, in denen die Komponenten offeriert werden. Besonders interessant ist außerdem die Möglichkeit, ein eigenes Gesuch zu veröffentlichen. Sicherlich kann diese Option auch bereits für die Suche nach einem Profi Tischkicker genutzt werden. Aber dafür gibt es in der Regel mehr Angebote. Bei speziellen Ersatzteilen hingegen kann die Suche auch der nach der berühmten Nadel im Heuhaufen ähneln. Aus diesem Grund ist das Schalten einer eigenen Anzeige zumeist besser und zielführender. Die Onlineanzeigen bringen dafür einen erheblichen Vorteil mit sich, weil sie weltweit gelesen werden können. Die Trefferquote ist auf diesem Weg übrigens ziemlich hoch.

Tournament Kickerfiguren in vier verschiedenen Farben lieferbar.
Soccer Kickerfiguren Tournament

Ob sich ein professionelles Modell zum Kickern nur für Vereine lohnt, hängt immer von der eigenen Leidenschaft ab. Personen, die gerne, viel und mit körperlichem Einsatz dem Sport am Tisch nachgehen, sollten über ein hochwertiges Gerät nachdenken. Auch die Menschen, die bereits in einem Verein spielen, möchten oftmals unter realen Bedingungen auch in ihrem Hobbyraum üben. Tricks können einstudiert werden und Taktiken geplant.

Vereine sollten immer mit einem Profi Tischkicker arbeiten, damit sie sich ausreichend auf Turniere und Meisterschaften vorbereiten können. Für die Mitglieder erfolgt dann keine plötzliche Umstellung. Zudem halten die Tische den hohen Belastungen eines leidenschaftlichen Spielens und Übens aus.

Profi Tischkicker nur für Vereine?

Erste Begegnungen mit dem Tischkicker haben viele Menschen bereits während der Schulzeit. In der Jugend finden sie den beliebten Freizeitsport in Jugendzentren wieder. Hier kann unter Umständen ein ernsthaftes Interesse bei den Spielerinnen und Spielern erkannt werden.
Aber was passiert dann?

Da viele Personen noch immer nicht wissen, dass dieser Sport sich auch professionell ausüben lässt, hängt der weitere Verlauf in der Regel vom Einsatz der Kicker ab. Machen Sie sich beispielsweise selbst auf die Suche nach Regeln oder Tipps für ein erfolgreiches Spiel? Dann könnten sie auf den Hinweis stoßen, dass es Vereine gibt, in denen gemeinsam am zielführenden Spiel gefeilt wird.

Hinsichtlich der Altersstufe, in der das Talent entdeckt wird, gibt es grundsätzlich keine Beschränkungen nach oben. Wer also sein Talent erst als erwachsener Mensch ausbauen möchte, wird von den Vereinen in der Regel gerne aufgenommen.

Vector Tischkicker ist in verschiedenen Farben erhältlich.
Tischkicker Vector Made in Germany

Ob sich ein professionelles Modell zum Kickern nur für Vereine lohnt, hängt immer von der eigenen Leidenschaft ab. Personen, die gerne, viel und mit körperlichem Einsatz dem Sport am Tisch nachgehen, sollten über ein hochwertiges Gerät nachdenken. Auch die Menschen, die bereits in einem Verein spielen, möchten oftmals unter realen Bedingungen auch in ihrem Hobbyraum üben. Tricks können einstudiert werden und Taktiken geplant.

Vereine sollten immer mit einem Profi Tischkicker arbeiten, damit sie sich ausreichend auf Turniere und Meisterschaften vorbereiten können. Für die Mitglieder erfolgt dann keine plötzliche Umstellung. Zudem halten die Tische den hohen Belastungen eines leidenschaftlichen Spielens und Übens aus.

Welche Vorteile bieten Vereine?

Professionelle Kicker-Vereine bieten den Mitgliedern einige Vorteile. Grundsätzlich befinden sich Profi Tischkicker in den meisten Vereinsheimen und Räumlichkeiten. Hier können die Vereinsmitglieder regelmäßig unter Turnierbedingungen trainieren. Dies schult die individuellen Fähigkeiten effektiv und ermöglicht einem Verein das begehrte „Wir-Gefühl“ beim Kickern und auch beim Gewinnen.

Weiterhin können die Personen, die neu beitreten, von den Tipps und Tricks der anderen Spieler lernen. Sie erfahren im persönlichen Austausch, auf welche Weise sie sich trainieren und woher sie neue Tipps und Tricks erhalten. Gemeinsam können Taktiken und Strategien ausprobiert und geübt werden. Hierdurch ergeben sich oftmals neue Blickwinkel auf die möglichen Spielausgänge in den Turnieren.

Das hochwertige Equipment erleichtert das Einüben zumeist. Außerdem halten die Geräte in der Regel hohen Belastungen stand. Wenn also leidenschaftliche Menschen rasant spielen, so dürfen sie in dem Fall davon ausgehen, dass das Modell dafür geeignet und ausgelegt ist.

Profi Tischkicker darum die bessere Wahl

Der Tischfußball gehört bereits seit Jahrzehnten zu den interessantesten Spielen bei Jung und Alt. Mit einem Profi Tischkicker können wetterunabhängig tolle Turniere ausgetragen werden. Diese Geräte findet man mittlerweile nicht nur in Gaststätten und Freizeiteinrichtungen, sie erobern auch die eigenen vier Wände.

Verschiedene Ausführungen warten nur darauf bespielt zu werden.

Ein reichhaltiges Sortiment an Profi Tischkicker hält für jeden Geldbeutel das richtige bereit. Hobbyspieler schätzen die mit einer Kindersicherung versehenen Modelle. Für diese sind auch besonders leise Bälle erhältlich. Ebenso werden die verschiedensten Kickerfiguren angeboten.

In der Gastronomie sind Tischkicker mit einem Münzeinwurf ausgestattet. So können Fans, auch in einer Gastwirtschaft, nach Lust und Laune ihrem Hobby nachgehen. Unter den kritischen Augen anderer Gäste kommt es bald zu kritischen Kommentaren und zu einer Fachsimpelei.

Kickertische sind längst Kult und Underdogs der Szene

Wer mit dem Gedanken spielt, einen Profi Tischkicker zu erwerben sollte sich vorab schon einmal einige Gedanken machen. Neben dem Spielfeld, den angebrachten robusten Stangen sowie den favorisierenden Figuren, werden heute hohe Ansprüche in Sachen Qualität und Technik gestellt. Profis legen besonderen Wert auf erstklassischem Material.

Neben der Größe des Kickertisches sind verstellbare Beine, ein Grund um sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden. Ebenfalls sollte auch das schwere Gewicht des Gerätes eine Rolle spielen. Durch die hohe Beanspruchung und die raue Behandlung sollte ein Kickertisch über große Standfestigkeit verfügen.

Profis unterliegen den Regeln der Tischkicker-Verbände

Von diesen Vereinigungen gibt es zwei große Verbände in der Bundesrepublik. Dabei handelt es sich um die Players 4 Players Tischfußballvereinigung e.V. (­P4P) und dem ­Deutschen Tischfußballbund e.V. (­DTFB). Beide legen fest, wie ein professioneller Tischkicker auszusehen hat. Neben einer sehr guten Stabilität, Ausführung und Verarbeitung müssen die Spielfeldmaße genauestens eingehalten werden. Auch die Größe sowie die Formen der Figuren werden vorgeschrieben. Dass die Abmessungen der Tore ebenfalls den Regeln unterworfen sind, ist eine logische Schlussfolgerung. Einen Profi Tischkicker exclusiv hergestellt von einem Profi Spieler erhalten sie zu einem unglaublich günstigen Preis bei https://www.kicker-sven.de dort erhält man auch weiteres Tischkickerzubehör, das jedes Kickerherz höher schlagen lässt.

Hobbytische sind eine gute Alternative für sportbegeisterte Zeitgenossen

Entweder bauen sich die Freizeitkicker ihre eigenen Tische zusammen oder kaufen sich einen Kickertisch zu einem moderaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Teil sollte schon ein Gewicht von 100kg auf die Beine stellen, um vernünftig spielen zu können. Um Kindern vor Verletzungen zu schützen, kann zu einer Verwendung von Teleskopstangen geraten werden.

Wer die Möglichkeit hat, vor einem Kauf die Geräte zu testen, ist immer auf der richtigen Seite. Denn jedes Gerät, ob für Turnierübungen oder lustigen Kneipenspielen, sollte ausgiebig ausgewählt werden, denn der Tischkicker-Sport kann sich schnell mit seinem harmlosen Suchpotenzial, zu einem intensiven Hobby ausweiten. Deshalb ist die Wahl, ein robustes und langlebiges Gerät zu erwerben, auf alle Fälle auch die beste Wahl.

Video mit vielen Tipps für Tischkicker Anfänger

5 einfache Tischkicker Regeln

Tischkicker – ein Klassiker unter den Tischspielen

In Zeiten von steigernder Technisierung , von Fußballsimulationen für sämtliche Konsolen oder PCs , von Onlinespielen aller Art gibt es im Gegensatz dazu immer noch die guten alten Tischspiele. Billard ist sehr bekannt und populär, Airhockey ist vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika ein sehr beliebter Zeitvertreib, aber in Deutschland gehört der gute alte Tischkicker weiterhin in jede urige Kneipe um nach der Arbeit mit Freunden , bei einem Feierabendbier zu entspannen und den Tag ausklingen zu lassen. Nicht nur weil Deutschland seit dem Weltmeisterschaftsgewinn 2014 wieder die Fußballmacht auf der Welt ist , erlebt der Tischkicker ein Revival der feinsten Art.

Der Tischkicker an sich ist eine Art Mikrokosmos, welcher entweder durch Einfachheit besticht und einfach nur zum groben Spiel produziert wird oder aber, wie es bei einem Profi Tischkicker der Fall ist, bis ins kleinste Detail ausgeschmückt werden kann. Man kann die Mannschaftstrikots selber bestimmen, man kann das Spielsystem selber festlegen, von hochwertigen Plexiglas als Spieloberfläche, bis zum Buchenholz für die Außenverkleidung ist alles möglich um seit Spielgerät individuell zu gestalten.

Tischkicker auch international eine bekannte Sportart

Dadurch dass es so viele Möglichkeiten zur Gestaltung eines Tischkickers gibt und weil Fußball der Nationalsport in Deutschland ist, hat sich eine riesige Fangemeinde für den Tischfußball nicht nur in der Bundesrepublik gebildet. Auch in China und in anderen asiatischen Staaten ist das Spiel beliebt. 2002 wurde sogar ein eigener internationaler Verband , die International Table Soccer Federation, kurz ITSF gebildet, welche einem Profi Tischkicker die Möglichkeit gibt , sich auszutauschen und auf internationaler Ebene Wettkämpfe zu spielen und andere Länder zu bereisen.

Tischkicker Knalldenball in silber
Profi Tischkicker Knalldenball in silber.

Profi Tischkicker

Noch wird der Tischfussballsport in Deutschland nicht gefördert, aber es haben sich schon an die 6000 Mitglieder im Deutschen Tischfußball-Bund , kurz DTFB , organisiert. Sie tragen regelmäßig deutsche Meisterschaften aus und beteiligen sich an der öffentlichen Wahrnehmung des Sports. Zahlreiche Fernsehmagazine haben Sportler der deutschen Tischfussballnationalmannschaft auf internationale und nationale Events begleitet um zu zeigen, dass Tischfußball durchaus mehr als ein Zeitvertreib für den Feierabend ist.

Die Szene in Deutschland wächst weiterhin und Tischfussball wird auf jeden Fall in den nächsten Jahren ein fester Bestandteil von Kneipen in Europa bleiben. Es bleibt nicht auszuschließen, dass sich Tischfussball soweit professionalisiert, dass der Sport im Fernsehen ausgestrahlt wird.

Kickern macht Spaß – wenn der Tischkicker gut ist

Tischkicker ist nicht gleich Tischkicker. Wer nicht nur zum Spaß an die Stangen geht, sondern mit Ehrgeiz, weiß das. Für Spieler mit Erfahrung und Passion gibt es nichts Nervigeres als einen minderwertigen Kicker. Allein das Gewicht ist schon ein entscheidender Faktor, der mitbestimmt, ob man es mit einem Tischkicker fürs Kinderzimmer oder mit einem Profi Tischkicker zu tun hat: Ist der Kicker zu leicht, kann er bei vollem Spieleinsatz schnell verrutschen. Das wiederum verändert die Bewegung des Spielballes. Geht gar nicht!
Ein Profi Tischkicker hat ein ordentliches Gewicht! Der darf sich nicht vom Fleck rühren, auch wenn bei einem Doppelspiel vier Personen an den Stangen gegeneinander kämpfen. Die Lagerung der Stangen, an denen die Spieler befestigt sind, stellen ein weiteres Qualitätskriterium dar: Da darf kein Spiel sein – die Stangen müssen sich leichtgängig drehen, sonst nichts. Man sollte bei jedem ernstgemeinten Match eine Flasche mit Silikonspray zur Hand haben, um den Stangen mit ein wenig Schmiermittel in der Lagerung auf die Sprünge helfen zu können. Ein Profi Tischkicker sollte keine Spielerfiguren aus einem leichten Material haben – die müssen schwer und wirklich strapazierfähig sein, sonst kann der Kunststoff brechen, wenn der Spielball eingeklemmt wird.

Tischkicker Tipps vom Weltmeister.

Ein professioneller Kicker muss natürlich komplett waagerecht stehen. Manche Modelle haben deshalb Füße, die eine Justierung über eine Rädelschraube ermöglichen – aber ein paar Bierdeckel tun es im Ernstfall auch. Am besten man kontrolliert die Ausrichtung mit der Wasserwaage, wenn man ein Turnier spielt. Ist keine Wasserwaage zur Hand: einfach einen Spielball in die Mitte des Spielfeldes legen. Wenn der Ball sich nicht bewegt, kann man davon ausgehen, dass der Kicker gut ausgerichtet ist.
Das Spielfeld als solches sollte natürlich möglichst eben sein – bei manchem altgedienten Kneipenkicker ist das leider nicht mehr der Fall, weil die Oberfläche reichlich mitgenommen sein sollte nach ein paar Jahren. Allerdings ist es auch bei alten und etwas verschrammten Geräten zu empfehlen, vor Beginn einer Partie das Spielfeld kurz abzuwischen. So ist sicher, dass nicht in einem entscheidenden Moment ein Fremdkörper einen Schuss ablenkt.
Über die Wahl des richtigen Spielballes für ein Kickermatch kann man lange und erfolglos streiten: Die einen Spieler schwören auf Bälle aus Kork, weil die das Spiel unheimlich schnell machen. Andere dagegen schwören auf leichte wieder andere auf schwere Kunststoffbälle. Hauptsache, alle an einem Spiel beteiligten Personen können sich einigen. Und wenn denen ein professioneller, schwerer Kicker mit gut gelagerten Stangen und ordentlichen Spielerfiguren zur Verfügung steht: Dann viel Spaß!